Politische Flankierung beim internationalen Geschäft

23.Februar 2012: Dr. Berresheim „Vortragender Legationsrat I. Klasse" und Leiter des Referats für Außenwirtschaftsförderung in Ländern und Regionen im im Auswärtigen Amt in Berlin erklärte vor einer Vielzahl von interessierten Besuchern, die von der IHK in Zusammenarbeit mit dem IHC eingeladen worden waren, warum es für deutsche Unternehmen sinnvoll ist „Politische Flankierung“ bei Auslandsgeschäften in Anspruch zu nehmen.

Zusammen mit dem ehemaligen Botschafter Dr. Günther Koenig, der heute Vorsitzender der Deutsch-Indischen Gesellschaft ist, beleuchtete der gebürtige Siegerländer das Instrumentarium sowie die Zusammenarbeit mit Auslandshandelskammern und anderen Akteuren, dabei ging er auch auf die häufigsten Fehler ein und gab „best practices“ Empfehlungen. Darüber hinaus versprach er Hilfestellung und Kontaktevermittlung, wenn er von Unternehmen darauf angesprochen wird.

 


zurück